Viele bauliche Projekte stehen in den Startlöchern –

Während des Wahlkampfs in den letzten Wochen wurden viele Themen in Neukirchen-Vluyn diskutiert. Neben der Situation durch Corona und mögliche Auswirkungen für die 27.800-Einwohner-Kommune am linken Niederrhein, stand auch der Themenkomplex „Liegenschaften, Immobilien, Wohnumfeldgestaltung, Stadtteilentwicklung und Bauerschließungen“ weit oben auf der Agenda der Bürgermeisterkandidaten und den sich bewerbenden Parteien. Die Redaktion von LokalKlick erfragte beim Leiter der Verwaltung, dem amtierenden Bürgermeister Harald Lenßen, den Ist-Stand zu diversen heiß diskutierten Objekten. Das Hochhaus Vluyner Nordring 59, auch bekannt als Nau-Bau – benannt nach dem ehemaligen Eigentümer Otmar Nau – ist seit dem Leerzug in 2010 stets Thema in zahlreichen Ratssitzungen, Bürgergesprächen und -foren gewesen. Aktueller Stand zu dem Hochhaus, …

 

[ weiter lesen ]